"Phaja"

unsere Weimaraner Hündin

Entries Comments


Begleithundeprüfung

18 April, 2009 (18:39) | Ausbildung

Klasse – Phaja du hast es geschafft – herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Begleithundeprüfung

Wenn man einige Elemente dieser Prüfung betrachtet fragt man sich, brauch ich das wirklich. Man kann es nur im Zusammenhang betrachten und da muss ich sagen – “JA”.

Der Gehorsam des Hundes sowie das Verhalten in der Öffentlichkeit – ich meine hier unter anderem die Begegnung

  • mit anderen Hunden
  • mit Passanten
  • mit Radfahrern
  • mit Joggern ….

ist sehr wichtig. Das gilt nicht nur für die großen Hunde sondern für alle – für große und ganz besonders auch für die kleinen Lieblinge.

Als Hundehalter hat man es nicht immer leicht – man wirft schnell alle Hundehalter in einen Topf und da gibt es viel negative Beispiele

  • Beiß Attacken
  • Belästigung von Passanten
  • Hundehäufchen
  • Lärm durch ständiges Bellen …

Man freut sich dann immer wieder wenn man hört

  • oh der Hund hört aber prima
  • man ist der Hund gut erzogen …

Dann hat sich der Aufwand gelohnt und man kann sicher mit seinem Vierbeiner wieder in aller Ruhe und ohne Stress sich auf die Runde machen.

Rückblick:

  • Man übt in der Hundeschule die einzelnen Kommandos mit Laut und Sichtzeichen. So wird es auch in der Fachliteratur beschrieben und empfohlen. Man freut sich, dass alles so wunderbar klappt und die Hündin sich in allen Situationen TOP verhält.
  • Entscheidet man sich dann weiter machen zu wollen um die bisher erreichten Ausbildungsziele durch eine Prüfung  bestätigen zu lassen kommt ganz schnell das Erwachen. Mühevoll hat man die richtige Ausführung der Kommandos eingeübt.
    Falsch – wir konnten neu beginnen – Sichtzeichen sind nach der VDH-Prüfungsordnung nicht erlaubt.
  • Die Prüfungsordnung des VDH fordert handelsübliche Halsbänder, dass heißt mein Lederhalsband hätte gereicht.
    Falsch – es muss ein eingliedriges Kettenhalsband sein.
  • Wir haben geübt und uns ein neues Halsband gekauft. Die Unterstützung durch die Sportfreunde vom HSV Halle-Frohe Zukunft war super und so haben wir die erste Hürde, die Begleithundeprüfung auch geschafft.
  • Sehr hilfreich ist, wenn man über Video seinen erreichten Ausbildungsstand anschauen kann – gemachte Fehler kann man dadurch viel besser abstellen. Ich habe das Prüfungsvideo als erste Analyse betrachtet
  • Eigentlich wollte ich mit meiner Hündin nur die Begleithundeprüfung machen – jetzt habe ich mich entschlossen weiter zu machen – unser nächstes Ziel wird die Fährtenprüfung sein.

Fazit:

Wenn man sich intensiver mit der Ausbildung seines Hundes beschäftigen und diese dann auch mit den entsprechenden Prüfungen abschließen möchte, sollte man rechtzeitig die Prüfungsvorschriften des Verbandes studieren.

Es ist sinnvoll einen Hundesportverein zu suchen, bei dem man dann auch die Prüfungen ablegen kann. Hier lernt der Hund die anderen vierbeinigen Leidensgenossen kennen aber auch die Gewöhnung an den Platz ist wichtig.

«

  »

Comments

Comment from ich
Time: 28. März 2010, 11:20

Falsch. Lt PO (seit 2004) darf man die BH mit handelsüblichem Halsband oder Brustgeschirr ablegen.
Ein Kettenhalsband ist erst in höheren Prüfungsstufen vorgeschrieben.

Write a comment





Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.